für Tante V

Für Tante V genäht, ohne das es einen Blog gab

Hallo Ihr Lieben,

die Zeit rast mal wieder mit einem wahnsinnigen Tempo Richtung Weihnachten und somit Jahresende. Keine Ahnung ob es mir in diesem Jahr so extrem vorkommt, weil ich nicht nur Plätzchen zu backen und Geschenke zu verpacken, sondern auch Geschenke zu nähen habe.
Am letz genannten Punkt bin ich natürlich auch ein wenig selber Schuld…..

Da wäre es mir doch beinahe passiert, dass ich den versprochenen Artikel zu Dingen, die ich mir bislang genäht habe, verschwitze….
Auf Grund der bis vor kurzem durch Abwesenheit glänzenden Overlock hält sich der Vorrat an selbst genähten Kleidungsstücken glücklicherweise noch in Grenzen, daher hier meine kleine aber feine Auswahl.

Eine Frau Karla war schnell auf der To Sew Liste und ließ sich auch ohne Ovi sehr gut nähen. Mit dem Versäubern des Ausschnitts hatte ich ein wenig zu kämpfen, aber nicht zu letzt durch den großzügigen Einsatz von stylefix hab ich die Herausforderung recht gut meistern können.

2016-10-16-21-27-14 2016-10-16-21-27-39 2016-10-16-21-27-46

Genäht habe ich Frau Karla aus einem 100% BW Jersey von Westfalenstoffe.
Damit es auch ja nicht zu einfach ist, habe ich am Ausschnitt und am Saum mit der Doppelnadel gearbeitet, viel geflucht wurde in den vier Wänden definitiv ausreichend 😉 Nachdem ich den Dreh dann raus hatte gings aber recht fix.
Die Mühe und das Ärgern haben sich in meinen Augen jedoch wirklich gelohnt, aktuell vergeht keine Woche in der ich das Shirt nicht trage.

Ein Sweater für die Abende am Nähtisch und auf der Couch durfte natürlich auch nicht fehlen. Meine Wahl für das Erstlingsstück viel auf den Schnitt Lady Rockers von Mama hoch 2. Die Länge habe ich meinen Vorlieben entsprechend angepasst.

2016-10-15-19-53-20 2016-10-15-19-53-322016-10-15-19-53-10

Genäht habe ich den Hoodie aus dem Interlock SWAFING (hier gekauft) in Kombination mit einem dunkelblauen uni. Wie ihr auf den Bildern erkennen könnt, fühle ich mich in dem Hoodie wirklich wohl.
Der Interlock hat mich wirklich begeistert, er lässt sich nicht nur super verarbeiten (wofür ich als Nähanfängerin besonders dankbar bin) sondern er besticht auch durch den sehr hohen Tragekomfort.

Da ich glücklicherweise ausreichend von der türkisen Schwalbe bestellt hatte, war auch klar das ein weiteres Stück aus diesem Stoff genäht werden will. Die Wahl fiel diesmal auf ein Kleid. Die No22 von lillesol und pelle sollte es werden. Die Anleitung dazu ist absolut Anfänger tauglich und hat mir beim Nähen viel Freude bereitet, auf diesem Weg habe ich auch erstmalig Abnäher genäht.
2016-11-01-10-28-56 2016-11-01-10-27-53 2016-11-01-10-27-49

….jaaaaaa…. ich hab die Schwalbe auch in grau gekauft 🙂
Ich habe mich bei dem Schnitt für die ausgestellte Version entschieden, die schmalere kann ich mir jedoch auch sehr gut vorstellen *grübel*

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit meinen jetzigen Werken, keines gammelt im Schrank vor sich hin und die erste Wäsche haben alle Nähte unbeschadet überstanden.

Was sagt Ihr zu meinen Werken?

Liebe Grüße,
Eure Verena (Tante V)

Kommentar verfassen